1. Mai-Vorabend-Demonstration mit 300 Teilnehmer_innen durch die Kieler Innenstadt

>> Pressemitteilung
>> Fotos der Demo auf Indymedia

Kurzbericht:

Unter dem Motto „GESCHICHTE WIRD GEMACHT – KAPITALISMUS ZU GESCHICHTE MACHEN!“ zogen heute bis zu 300 Menschen auf der revolutionären und antifaschistischen Vorabenddemo zum 1. Mai durch die Kieler Innenstadt.

Untermalt von einigen bengalischen Feuern, Böllern und sozialrevolutionären und antifaschistischen Parolen lief die Demo von der Holtenauerstraße durch die Kieler City bis zur Alten Meierei. In sechs verschiedenen Redebeiträgen wurde auf den krisenhafte Kapitalismus und die Möglichkeiten und Schwierigkeiten seiner Überwindung, Neonazis in Schleswig-Holstein vor und nach der Wahl, die rassistische EU-Flüchtlingspolitik, die Mitte Mai bevorstehenden Krisenproteste in Frankfurt und den 1. Mai als internationalen Kampftag der Arbeiter_innenbewegung für Würde und Emanzipation eingegangen. Der morgige Naziaufmarsch in Neumünster und die Gegenaktivitäten wurden auch ausführlich thematisiert.

Im Anschluss ließen sich noch viele Menschen im Garten der Alten Meierei nieder, genossen die VoKü und informierten sich über den aktuellen Stand zu den Antifa-Aktionen gegen den Naziaufmarsch in Neumünster. Zur Stunde läuft bei bester Stimmung der Tanz in den Mai in der gut gefüllten Alten Meierei.

Und für morgen: Von 13 bis 14 Uhr gibt’s den Stand zu den antifaschistischen Aktivitäten in Neumünster unter http://www.fsk-hh.org zu hören.